POL-FL: Flensburg – Wochenende: Zeugen nach drei Raubdelikten gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Freitagmorgen, 29.05.15, gegen 10:15 Uhr, hatte ein Unbekannter eine 23-jährige Flensburgerin in der Flensburger Neustadt in der Gartenstraße (Höhe Zuwegung zum Spielplatz) zu Boden gerissen und ihr die Geldbörse entwendet. Die junge Frau hatte gerade von einer naheliegenden Bankfiliale Bargeld abgehoben, ihre Börse danach in den Händen getragen. Der Tatverdächtige flüchtete auf einem Fahrrad mitsamt Geldbörse und einigen hundert Euro Bargeld. Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, schlank, 175 cm groß, südeuropäisches Erscheinungsbild, dunkelgraues Sweatshirt, schwarze kurze Haare.

Samstagmorgen, 30.05.15, gegen 04:30 Uhr, kam es in der Flensburger Altstadt in der Norderstraße zu einem schweren Raubüberfall, infolge dessen ein 27-jähriger Flensburger mit schweren Verletzungen in der Notaufnahme behandelt werden musste: Der alkoholisierte Mann wurde eigenen Angaben zur Folge unvermittelt von einer nicht näher beschriebenen Personengruppe angegriffen, zu Boden gerungen, geschlagen und getreten. Man entwendete daraufhin die Geldbörse des Mannes, entleerte diese (geringe Menge Bargeld) und warf die Börse auf der Flucht wenig später ab. Passanten eilten zur Hilfe und alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Im Krankenhaus bemerkten die Einsatzkräfte oberflächliche Stich- und Schnittverletzungen beim 27-jährigen.

Bereits kurz nach 04:00 Uhr hatten nicht näher beschriebene Unbekannte einen alkoholisierten 34-jährigen im Bereich der Schiffbrücke in Flensburg zu Boden gebracht, ihn geschlagen und getreten und sein Smartphone entwendet.

Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurden eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim K7 der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

Das FlensFestival 2015 auf dem Brauereihof in Flensburg

(CIS-intern) – Na, das Event ging ja nun fast vorbei an uns. Null Pressemeldung bekommen. Aber einige von Euch wollen ja sicherlich dort hin und sich die Cover- und Partybands anschauen und hören. Wobei ein Original doch meistens immer noch besser ist, als die Kopie, oder? Bunt gemischt ist das […]