POL-FL: Flensburg – Verkehrskontrollen im Stadtgebiet, vier berauschte Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Mittwoch (09.02.22) führten Polizeibeamte des 1. Polizeirevier Flensburg während der Streifenfahrten mobile Verkehrskontrollen im Flensburger Stadtgebiet durch.

Im Brauereiweg wurde um 12.15 Uhr ein 50-jähriger Golf-Fahrer angehalten. Im Rahmen der Verkehrskotrolle entstand bei den kontrollierenden Beamten der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,64 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Um 17.14 Uhr wurde im Frösleeweg ein PKW-Fahrer, für welchen bereits ein Führerschein-Entzug vorlag, angehalten. Da der 38-Jährige seinen Führerschein noch nicht abgegeben hatte, wurde dieser nun durch die Polizei beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.

Im Marienhölzungsweg wurde um 17.30 Uhr ein E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen angehalten. Der 24-jährige Fahrzeugführer erklärte, dass er den Roller soeben gefunden habe und nur auf dem Weg zu seiner Freundin sei. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Ein Strafverfahren wegen des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetzt und ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Betäubungsmitteleinfluss wurde eingeleitet.

Um 19.35 Uhr fiel den Beamten an der Kreuzung Duburger Straße/Schiffbrücke/Werftstraße die unsichere Fahrweise eines Mercedesfahrers auf, der an der roten Ampel mehrmals vor- und zurückstoppte. Als er sich dann rechts eingeordnet hatte und dann bei grün unerwartet nach links abbog, musste ein anderer Verkehrsteilnehmer stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im Schwedengang wurde das Fahrzeug schließlich gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille. Außerdem stand der Mann unter dem Einfluss von Kokain. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Schneller Fahndungserfolg durch Bundes- und Landespolizei nach Diebstahl

Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag um 15.00 Uhr meldete sich ein 54-jähriger Mann bei der Wache der Bundespolizei am Bahnhof Elmshorn, um den Diebstahl seines Fahrrads und einem Rucksack anzuzeigen.Der Mann hatte sein Gefährt kurz zuvor hinter der Bahnhofshalle abgestellt und wollte nur eben in den Bahnhof. Als er wieder […]