POL-FL: Flensburg – Spielcasino durch jungen Mann überfallen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Montagabend, 10.03.14, gegen 23:15 Uhr, kam es auf dem Holm 45 in Flensburg in einem Spielcasino zu einem Raubüberfall, bei dem ein dreistelliger Geldbetrag entwendet wurde.

Ein junger Mann trat in Abwesenheit der 46- jährigen Kassiererin in den Kassenraum und brach die Kasse auf. Er entnahm dieser einige Geldschein und wollte gerade den Kassenraum verlassen, als die 46- jährige dazu kam.

Diese hielt den jungen Mann am Arm fest, um ihn zu Rede zu stellen. Der junge Mann konnte sich lösen und schlug nach der 46- jährigen Kassiererin. Er entkam zu Fuß in Richtung Knud-Laward-Straße. Die 46-jährige wurde durch den Schlag glücklicherweise nur leicht verletzt.

Sie konnte den Täter wie folgt beschreiben: ca. 19 Jahre alt, südländischer Typ, etwa 1,80m groß, schlank. Er war bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke und einer auffälligen weißen Jogginghose.

Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg sicherten Spuren und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen eines räuberischen Diebstahls ein.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

Stadtpräsidenten der Städte Flensburg, Neumünster und Kiel trafen sich, um Zusammenarbeit voranzutreiben

(CIS-intern) – Die politischen Stadtoberhäupter waren sich schnell einig, dass die kommunale Selbstverwaltung als Fundament von Demokratie gewährleistet sein müsse, um Lebensqualität, die sich an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort misst, Vielfalt und kommunalpolitisches Engagement zu bewahren. Hierfür sei ein Aufgabenkonsens, ausreichende Handlungsfreiheit und eigenständiger Gestaltungsspielraum auf lokaler Ebene […]