POL-FL: Flensburg – Raub auf Tankstelle, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Am Donnerstagabend (11.06.20), um 21.42 Uhr, betrat ein noch unbekannter Mann die Tankstelle in der Neustadt und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe der Geldeinnahmen aus der Kasse. Nachdem der 22-jährige Tankstellenmitarbeiter das Geld aus der Kasse an den Räuber übergeben hatte, verließ dieser die Tankstelle, ging zu Fuß in Richtung Schwedengang, stieg auf ein Fahrrad und radelte in Richtung Neustadt davon. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos.

 

Beschreibung des Täters: 

-ca. 175-180 cm groß und korpulent -ca. 30-40 Jahre alt -braungebrannt -der Mann sprach Hochdeutsch 

Das Kommissariat 7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen dieses Raubüberalls übernommen und fragt: Wem ist der Mann am gestrigen Abend in Tatortnähe aufgefallen? Wer kann Hinweise zu der Beschreibung dieser Person abgeben? Insbesondere werden Kunden gesucht, die kurz vor oder während der Tat bei der Tankstelle waren. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4621984 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Marihuana sichergestellt; Jugendliche in Obhut genommen

Neumünster (ots) – Freitagnachmittag wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster auf ein junges Mädchen aufmerksam. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die 15-jährige Polin zur Fahndung ausgeschrieben war; sie galt als vermisst. Die Beamten nahmen die Jugendliche in Obhut und veranlassten die Abholung des Mädchens. Nur […]