POL-FL: Flensburg – Raub auf Tankstelle in der Neustadt aufgeklärt, 51-Jähriger in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Am Abend des 11. Juni 2020, einem Donnerstag, um 21.42 Uhr, betrat ein Mann die Tankstelle in der Neustadt und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe der Geldeinnahmen aus der Kasse. Nachdem der 22-jährige Tankstellenmitarbeiter das Geld aus der Kasse an den Räuber übergeben hatte, verließ dieser die Tankstelle, ging zu Fuß in Richtung Schwedengang, stieg auf ein Fahrrad und flüchtete.
Intensive Ermittlungen der Flensburger Polizei führten nun zu einem 51-jährigen Mann aus Flensburg, der am Freitagmorgen (25.06.21) durch Zivilkräfte festgenommen werden konnte. Am Freitagnachmittag wurde der Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl, woraufhin der Mann einer Justizvollzugsanstalt zugeführt wurde.

 

Weitere Ermittlungen dauern an. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Mann spuckt Reisendem ins Gesicht; Widerstand bei der Personalienfeststellung

Elmshorn (ots) – Samstagnacht gegen 00:45 Uhr wurden Bundespolizisten im Bahnhof Elmshorn auf einen Streit zwischen zwei Männern aufmerksam. Ein 49-Jähriger hatte einen Scherz über eine Daumenverletzung eines Mannes mit den Worten: “Na wenigstens ist er positiv eingestellt” machen wollen. Der verbundene Daumen zeigte nach oben.Daraufhin fing der jüngere Mann […]