POL-FL: Flensburg – “Raser flüchtet nach Kollision im Kreuzungsbereich” & “Notizautor gesucht”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagabend, 01.02.14, gegen 23:35 Uhr, befuhr eine 20-jährige mit ihrem schwarzen VW Polo in Flensburg die Straße Zur Exe stadtauswärts, als in Höhe Marienallee ein unbekannter PKW plötzlich aus Richtung Innenstadt auf der Marienallee in den Kreuzungsbereich einfuhr und den VW Polo erfasste. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der unbekannte PKW, touchierte nochmals das Heck des VW Polo und fuhr unter starker Beschleunigung “mit rasender Geschwindigkeit”, so die 20-jährige, in Richtung Handewitt davon. Verletzt hatte sich offenbar niemand. Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg nahmen den Unfall auf und sicherten Spuren. Ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Couragiert : Freitagmorgen, 24.01.14, gegen 09:20 Uhr, beobachtete man, wie ein Daimler Benz mit FL-Kennzeichen in Höhe der Zahnarztpraxis in der Flensburger Emil-Nolde-Straße (Höhe Sauermannstraße) einen hier parkenden weißen VW T4 angefahren und beschädigt hatte. Ein aufmerksamer Beobachter hinterließ einen Zettel am beschädigten VW, den er kurzerhand von der Zahnarztpraxis erhalten hatte. Die 42-jährige Geschädigte zeigte den Vorfall an. Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein und sicherten Spuren am Fahrzeug. Der Zeuge und Verfasser der Nachricht steht bislang nicht fest.

Verantwortliche, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-4150 beim Verkehrsermittlungsdienst beim 1. Polizeirevier Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - Dienstagmorgen : bewaffneter Raubüberfall auf Taxifahrer am Ostseebad, Diensthundestaffel im Einsatz, Verhaltenshinweise im Anhang

Flensburg (ots) – Dienstagmorgen, 04.02.14, gegen 09:00 Uhr, alarmierte man die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem ein Taxifahrer von seinem am Schleswiger Bahnhof aufgenommenen Fahrgast in der Flensburger Nordstadt im Bereich Ostseebad / Friedrichshöh ausgeraubt wurde: Der Täter forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe der Geldbörse des 32-jährigen Taxifahrers […]