POL-FL: Flensburg – Radfahrer und Fußgängerin in der Osterallee in Unfall verwickelt, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Donnerstagmorgen (15.08.19), um 07.05 Uhr,
kam es zu einem Verkehrsunfall in der Osterallee, bei dem eine
25-jährige Fußgängerin verletzt wurde.

Die junge Frau befand sich zu Fuß auf dem gemeinsamen Fuß- und
Radweg in Richtung Nordstraße auf der linken Seite der Osterallee.
Ein Fahrradfahrer kam ihr zügig entgegen. Es kam auf Höhe der
Hausnummer Osterallee 47-53 zu einem Zusammenstoß, bei dem die Frau
stürzte und nicht unerheblich verletzt wurde. Der Fahrradfahrer fuhr
weiter, ohne sich um die junge Frau zu kümmern. Der Mann wird wie
folgt beschrieben:

-ca. 35-40 Jahre alt -gräuliches Haar -schwarze Hose und blaue
Jacke

Der Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeirevieres in Flensburg
hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugen, die den Unfall
beobachtet haben. Zeugen, Hinweisgeber oder der Radfahrer werden
gebeten, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Flensburg - Gesuchter Betrüger im Stadtgebiet verhaftet

Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten Bundespolizisten einen jungen Mann im Flensburger Stadtgebiet. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass gegen den 27-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Betruges. Dazu kamen noch zwei Fahndungsnotierungen zur Aufenthaltsermittlung. Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. […]