POL-FL: Flensburg: Polizeieinsatz am Bahnhofswald – 2. Folgemeldung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Der Einsatz am Flensburger Bahnhofswald dauert zur Stunde noch an.
In einem Teilbereich des Geländes müssen sogenannte Notfällungen von Bäumen stattfinden. Diese waren am Morgen bereits angesägt worden, so dass von den dadurch geschwächten Bäumen eine Gefahr ausging. Der Zustand der Bäume wurde durch Fachleute der Stadt im Beisein der Besetzer des Waldes und der Polizei begutachtet.

 

Die Notwendigkeit der Maßnahmen wurde erläutert und eingesehen. Das Teilgrundstück wurde von den anwesenden Personen verlassen. Die Situation hat sich im Laufe des Tages nach anfänglichen Rangeleien überwiegend konfliktfrei entwickelt. Dazu hat die ausgesprochen hohe Gesprächsbereitschaft aller Beteiligten beigetragen. 

In anderen Teilen des Grundstücks halten sich nach wie vor Personen in Baumhäusern auf. Diese Bäume sind von den Notfällarbeiten nicht betroffen. Es ist aktuell nicht beabsichtigt, diese räumen zu lassen. Die Polizei wird dennoch die ganze Nacht vor Ort sein, um das Teilgrundstück zu sichern. Eine weitere Räumung ist damit nicht verbunden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Polizeieinsatz im Bahnhofswald

Flensburg (ots) – Auf Ersuchen der Stadt Flensburg hat am Sonntag (21.02.21) gegen 12:40 Uhr die Räumung des Bahnhofswaldes durch die Polizei begonnen. Zuvor haben lange Gespräche zwischen Stadt, Polizei und den auf dem Grundstück aufhältigen Personen stattgefunden. Die Räumungsverfügung und das weitere Vorgehen wurden bekanntgegeben und erläutert. In den […]