POL-FL: Flensburg: Polizei warnt vor Betrugsmasche

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Ein Computernutzer rief die Polizei zu Hilfe, nachdem sich Folgendes ereignet hatte: Der Betrug fing an mit einer Nachricht auf seinem PC. Zunächst sollte er eine Servicenummer anrufen, man hätte einen Fehler / Virus auf seinem Computer entdeckt. Dies tat der Geschädigte im guten Glauben. Er hat, wie am Telefon gefordert, den Servicetechniker freigeschaltet und ihm den Zugriff auf seinen PC erlaubt. Die dadurch angeblich entstandenen Kosten hat er per Kreditkarte bezahlt. Insgesamt erlitt der Flensburger einen Schaden von 199 Euro. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang, keinem Fremden – und klingen die Absichten auch noch so gut – Zugriff auf den eigenen Rechner zu gewähren. Wer eine Mail von einem Absender nicht kennt, der sollte diese sofort ungelesen löschen, nur so erspart man sich Viren-, Phishing- oder Trojanerbefall.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Kristin Stielow Telefon: 0461-484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

BPOL-FL: Polnischer LKW-Fahrer belügt Bundespolizisten

Harrislee (ots) – Gestern Morgen gegen 08.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Klein-LKW im Gewerbepark in Harrislee. Die beiden Insassen wiesen sich mit polnischen Identitätskarten aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die beiden 28 und 30-jährigen Polen bereits polizeilich bekannt waren. Der Fahrer konnte […]