POL-FL: Flensburg – Mittwochabend am Ostseebad: 19-jähriger nach Spiegeltritten mit 2,4 Promille festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Mittwochabend, 30.04.14, gegen 20:19 Uhr, konnten Beamte vom 1. Polizeirevier im Bereich Ostseebadweg in der Flensburger Nordstadt einen 19-jährigen aus Lettland stammenden Husbyer festnehmen, der zuvor von Zeugen beobachtet wurde, wie er Außenspiegel von hier parkenden Autos abgetreten hatte.

Die Zeugen alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Die Beamten setzten mehrere Streifenwagen vom 1. Polizeirevier ein und koordinierten eine Fahndung. Aufgrund der guten Personenbeschreibung und zeitnahen Alarmierung konnte eine Streife den Randalierer stellen.

Er war gemeinsam mit weiteren stark alkoholisierten Männern unterwegs.

Die Beamten stellten fest, dass man im Ostseebadweg einen Fiat Panda, einen Kia Rio, einen VW Polo, einen Daimler Chrysler und einen Renault Twingo beschädigt hatte. Ob der 19-jährige für alle Taten verantwortlich ist, wird geprüft.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - 19-jähriger Meganefahrer schiebt Smart im Kokain-, Amphetamin-, XTC- und Alkoholrausch beim Rangieren über zwei Meter vom Platz

Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen, 01.05.14, gegen 06:20 Uhr, hatte ein 19-jähriger mit seinem Renault Megane beim Rangieren in der Friesischen Straße in Flensburg einen parkenden Smart aus einer Parklücke über zwei Meter auf die Fahrbahn der Friesischen Straße geschoben. Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg stellten starken Atemalkoholgeruch beim 19-jährigen Flensburger […]