POL-FL: Flensburg: Mann bei Überfall schwer verletzt – Zeugen gesucht!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Donnerstagabend (04.04.2019) wurde gegen 21:15
Uhr ein Mann bei einem Raubüberfall im Bereich der Straßenecke
Schloßstraße/Königstraße in Flensburg schwer verletzt. Der 30-Jährige
wurde auf die Herausgabe von Geld angesprochen. Dies wurde von dem
Mann verweigert. Im Verlauf der folgenden Auseinandersetzung erhielt
er von zwei Tätern mehrere Schläge und wurde mit einer Hiebwaffe und
weiteren Gegenständen schwer verletzt. Zeugen, die die Polizei
verständigten, sahen die beiden Tatverdächtigen in Richtung
Schloßstraße/Duburger Straße flüchten. Sie sollen dunkel gekleidet
gewesen sein. Der Geschädigte konnte bisher keine konkretere
Beschreibung abgeben. Der Mann erlitt mehrere schwere Verletzungen an
Körper und Kopf und wird weiterhin im Krankenhaus versorgt.

 

Die Kriminalpolizei Flensburg hat die Ermittlungen wegen des
Verdachts des schweren Raubes aufgenommen und bittet Zeugen und
Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer: 0461 – 484 0 zu melden. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Neumünster - Mann pinkelt gegen die Fahrkartenautomat- Anzeige

Neumünster (ots) – Am vergangenen Samstag gegen 19:00 Uhr erhielten die Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster durch einen unbekannt gebliebenen Zeugen den Hinweis, dass eine Person in der Wandelhalle des Bahnhofes gegen einen Fahrkartenautomaten uriniert haben sollte. Die sofort entsandte Streife stellte am genannten Ereignisort tatsächlich eine Urinlache fest. Auch am […]