POL-FL: Flensburg – Langfinger auf Tour durch Flensburg, mehrere Hundert Euro Stehlgut

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Donnerstag, 18.06.2015, in den Nachmittags- und Abendstunden war ein polizeibekannter Ladendieb unterwegs und beging mehrere Ladendiebstähle. Gegen 14:00 Uhr entwendete der 44-jährige Flensburger in einem Discounter in der Apenrader Straße Tabak im Wert von EUR 480,-. Nachdem der Dieb ertappt wurde und die alarmierten Beamten des 1. Polizeireviers vor Ort die weiteren Maßnahmen übernahmen räumte der Tatverdächtige ein, dass er Schulden begleichen müsse. Nur eine Stunde später waren die Beamten erneut alarmiert worden, da der 44-jährige in einem weiteren Discounter, ebenfalls in der Apenrader Straße gestohlen hatte und geflüchtet war. Nur wenige Minuten später wurden die Beamten fündig. Eine Mitarbeiterin eines Geschäftes in der Steinstraße meldete einen Mann, gegen den ein Hausverbot besteht. Dabei handelte es sich um den Gesuchten. Der 44-jährige stritt den Beamten gegenüber ab den zweiten Diebstahl in der Apenrader Straße begangen zu haben. Nach Rücksprache mit der StA Flensburg wurde eine Ingewahrsamnahme angeordnet. Nachdem der Flensburger entlassen wurde, ging er direkt in einen Discounter am Flensburger Holm und bevorratete sich mit Alkohol und Lebensmitteln, die er auch dort nicht bezahlte. Das Stehlgut hatte hier einen Wert von über EUR 300,-. Dieser Diebstahl zog eine erneute Ingewahrssamnahme nach sich. Der 44-jährige muss sich nun für die begangenen Straftaten verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Harrislee - ACHTUNG: Betrüger geben sich als Gerichtsvollzieher aus !!!

Harrislee (ots) – Dienstag, 16.06.2015, kam es zu einem Anruf bei einem Rentnerehepaar in Harrislee, bei dem sich eine Frau als Anwältin ausgab und angebliche Spielschulden in Höhe von EUR 22.000,- forderte. Die Anruferin teilte weiterhin mit, dass in den nächsten Tagen ein Gerichtsvollzieher vorbeikommen wird, um das Geld abzuholen, […]