POL-FL: Flensburg – Haustür war nicht verschlossen/ Einbrecher wird von Hauseigentümerin auf frischer Tat ertappt und flieht/Kripo ermittelt Täter

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Freitagmorgen (23.02.18), um 04.15 Uhr, wurde eine 54-jährige Hauseigentümerin im Bäckerweg aus dem Schlaf gerissen, weil sie Geräusche wahrnahm, die sie nicht zuordnen konnte. Im Obergeschoss traf sie auf einen fremden Mann, der sofort die Flucht ergriff. Die Frau musste anschließend feststellen, dass Bargeld entwendet wurde. Sie alarmierte sofort die Polizei. Die Kripo Flensburg übernahm anschließend diesen Fall und konnte nun einen 24-jährigen Mann ermitteln, der bereits wegen Eigentumsdelikten hinreichend bekannt ist. Der junge Mann hat die Tat bereits zugegeben. Er wurde heute Vormittag (02.03.18) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun in der JVA Flensburg.

Ein Tipp Ihrer Polizei: Ziehen Sie Ihre Haustür nicht einfach nur zu, sondern verschließen Sie diese. Damit erschweren Sie Einbrechern ihre Arbeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Verkaufsoffener Sonntag macht Einbrechern Strich durch die Rechnung

Flensburg (ots) – Mit dem verkaufsoffenen Sonntag hatten zwei Einbrecher nicht gerechnet. Nachdem sie in der Nacht von Samstag (03.03.18) auf Sonntag (04.03.18) bereits auf dem Dach des Citti-Parks aufwändig Vorbereitungen dafür getroffen hatten, durch die Decke in den Verkaufsraum eines Geschäfts zu gelangen, wollten sie dieses Werk in der […]