POL-FL: Flensburg – Handgranate während Renovierungsarbeiten gefunden

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Bei Renovierungsarbeiten in einer leerstehenden Wohnung entdeckte die ausführende Firma heute Nachmittag in Flensburg eine Handgranate. Die anwesenden Personen in dem Mehrfamilienhaus der Glücksburger Straße wurden evakuiert. Insgesamt elf Personen sind dort gemeldet. Die Arbeiter entdeckten die Handgranate gegen 14.30 Uhr, als sie das Parkett anhoben. Die Straße wurde von der Polizei ab der Einmündung Jürgensgaarder Straße gesperrt, um eine Gefahr für Unbeteiligte auszuschließen. Vorsorglich waren auch Feuerwehr und Rettungswagen mit eingesetzt. Der angeforderte Kampfmittelräumdienst vom Landeskriminalamt stellte die vermutlich britische Handgranate sicher. Diese enthielt vermutlich keine Sprengladung mehr. Die Sperrung wurde gegen 16.35 Uhr aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Das Hochwasser aus polizeilicher Sicht

Flensburg (ots) – Das prognostizierte Hochwasser trat in Flensburg gestern gegen 19.10 Uhr über die Kaimauer an der Schiffbrücke. Auf den dortigen Parkplätzen befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch ca. 25-30 Fahrzeuge. Bei der überwiegenden Anzahl konnten die Halter telefonisch erreicht werden, etwa sieben Pkw wurden abgeschleppt bzw. zum Parkplatz […]