POL-FL: Flensburg – gesichtetes Tier an Gleisen führt zu Großeinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Sonntagvormittag, 06.12.2015, meldeten zwei Zugführer unabhängig voneinander ein Tier im Bereich der Gleise, Höhe Friedensweg. Es sollte zunächst in Richtung der deutsch-dänischen Grenze unterwegs sein, drehte später aber wieder bei. Das Tier selbst wurde als groß und braun beschrieben, ähnlich einer Großkatze. Ein Zirkustier kann bisher ausgeschlossen werden, da in der näheren Umgebung kein Zirkus gastiert. Auf der Suche sind derzeit Kräfte des 1. Polizeireviers Flensburg und der Bundespolizei, inklusive eines Hubschraubers. Auch ein Jäger wurde hinzugezogen. Seit den ersten Meldungen gegen 10.10 Uhr kam es bisher zu keinen weiteren Sichtungen.

Die Polizei rät, Kinder in dem Bereich zu beaufsichtigen. Bitte informieren Sie sofort die Polizei, sollte ein solches Tier gesehen werden.

Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Nachmeldung: Flensburg - Gesichtetes Tier an Gleisen führt zu Großeinsatz

Flensburg (ots) – Die Suche nach der Großkatze wurde mittlerweile eingestellt. Es kam zu keinen weiteren Anrufen bei der Polizei. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de Quelle: www.polizeipresse.de