POL-FL: Flensburg: Flucht auf SUP gescheitert – Festnahme am Ostseebad

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Donnerstag (04.08.22) wurde die Polizei gegen 02:30 Uhr zum Strand am Flensburger Ostseebad gerufen. Zeugen beobachteten eine verdächtige Person, die sich beim Ruderclub zu schaffen machte.

Bei Eintreffen der Beamten flüchtete der Mann mit einem dort gestohlenen Stand-Up-Paddle-Board auf die Flensburger Förde und paddelte weg. Die Flucht wurde von Land beobachtet und die Wasserschutzpolizei hinzugerufen. Mit dem Schlauchboot wurde die Fahndung auf dem Wasser fortgesetzt und der mutmaßliche Dieb zwischen zwei ankernden Booten entdeckt. Das Board wurde kurzerhand gepackt und mit dem Mann zusammen an Land geschleppt. Er hatte zuvor gestohlene Campingausrüstung und diverse Gegenstände dabei, die er aus einem Schuppen des Ruderclubs entwendet hatte. Die Sachen und das SUP wurden sichergestellt.

Der 42-jährige Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Flucht auf SUP gescheitert - Festnahme am Ostseebad

Flensburg (ots) – Donnerstag (04.08.22) wurde die Polizei gegen 02:30 Uhr zum Strand am Flensburger Ostseebad gerufen. Zeugen beobachteten eine verdächtige Person, die sich beim Ruderclub zu schaffen machte. Bei Eintreffen der Beamten flüchtete der Mann mit einem dort gestohlenen Stand-Up-Paddle-Board auf die Flensburger Förde und paddelte weg. Die Flucht […]