POL-FL: Flensburg: Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis – Fahrzeug beschlagnahmt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Donnerstagabend (21.11.19) gegen 21:00 Uhr wurde eine
zivile Streife des 1. Polizeireviers Flensburg auf einen Ford Mondeo aufmerksam
und kontrollierten diesen daraufhin in Engelsby. Der 28-jährige Fahrer räumte
gegenüber den Beamten ein, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Außerdem
gab er zu, vor Fahrtantritt Speed konsumiert zu haben. Während der daraufhin
durchgeführten Blutprobenentnahme schilderte der Kontrollierte unter anderem
bereitwillig, noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen zu sein und
trotzdem regelmäßig Fahrzeuge im Straßenverkehr zu führen. Nach Rücksprache mit
der zuständigen Flensburger Staatsanwaltschaft wurde der Ford Mondeo
beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4447157
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Gesuchter "Schwarzfahrer" über Weihnachten in Haft

Flensburg (ots) – Samstagabend gegen 18 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Flensburger Bahnhof einen Mann. Dieser konnte sich auch ausweisen, jedoch ergab die fahndungsmäßige Überprüfung, dass gegen den 37-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Erschleichen von Leistungen. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen, Ihm wurde […]