POL-FL: Flensburg – Donnerstagmorgen: 44-jähriger nach Brand in Lebensgefahr

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen, 19.06.14, gegen 02:15 Uhr, eilten alarmierte Rettungskräfte zu einem Mehrfamilienhaus auf dem Friesischen Berg in der Katharinenstraße in Flensburg, nachdem es hier aus bislang ungeklärter Ursache zur Brand des Dachstuhls kam.

Dabei wurden die Einwohner allesamt evakuiert.

Die Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. Die Rettungskräfte fanden einen Bewohner im Haus nahe der Wohnungstür der brandbetroffenen Wohnung. Der 44-jährige befand sich in lebensbedrohlichem Zustand.

Ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich verletzten Flensburger in die Notaufnahme in ein Flensburger Krankenhaus.

Beamte vom 1. Polizeirevier Flensburg und der Bezirkskriminalinspektion Flensburg waren im Einsatz. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Schleswig - Aufruf erfolgreich: Radbesitzer meldet sich nach Diebstahl, 22-jähriger im Tatverdacht

Schleswig (ots) – Aufgrund eines medienwirksamen Aufrufes zur Identifikation eines offenbar entwendeten Fahrrades meldete sich Mittwoch, 18.06.14, der eigentliche Besitzer des Fahrrades. Der 28-jährige Schleswiger hatte sein Prophete-Trekkingrad in der Nacht von Mittwoch, 28.05.14, zu Donnerstag, 29.05.14, Am Damm in Schleswig vor dem ehemaligen Schwesternwohnheim abgestellt und hier in einer […]