POL-FL: Flensburg – Diverse Einbrüche in und Sachbeschädigungen an Gartenlauben aufgeklärt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag (13.03./14.03.2016) erwischte eine Streife vom 1. Polizeirevier Flensburg drei Automatenaufbrecher am Flensburger Hafen auf frischer Tat. Diese hatten gegen 24 Uhr versucht, Am Kanalschuppen einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Als sie den Streifenwagen sahen, flüchteten sie in verschiedene Richtungen. Einer der Jugendlichen konnte auf den Bahnschienen, die beiden anderen im Bereich St.-Jürgen-Straße und Pilkentafel vorläufig festgenommen werden.

Die Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahre räumten zusätzlich diverse Sachbeschädigungen und Einbrüche in Gartenlauben ein. Am vergangenen Sonntag war es in der Zeit von 20 Uhr bis 22 in der Kleingartenanlage im Klosterholzweg zu vier Sachbeschädigungen, drei versuchten und zwei vollendeten Einbrüchen in Gartenlauben, sowie zu einem Laubenbrand gekommen. Bei der Durchsuchung der Kleidung eines der Beteiligten wurde außerdem Cannabis gefunden.

Die Kriminalpolizei Flensburg ermittelt, ob die drei noch für weitere Taten in Frage kommen. Sie wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: BAB 7 (RD-ECK/SL-FL)- Da war für zwei Fahrer die Fahrt zu Ende

BAB 7 (ots) – Zu zwei Blutproben führten Verkehrskontrollen einer Streifenwagenbesatzung vom Fachdienst BAB des PABR Nord in einer Nacht. Freitagnacht (11.03.2016) hielten sie auf dem Parkplatz Hüttener Berge (Kreis RD-ECK) einen aus Richtung Rendsburg kommenden Fiat Ducato an. Durch ihren geschulten Blick hatten die Polizisten bei dem 29jährigen Fahrer […]