POL-FL: Flensburg: bewaffneter Überfall auf Spielhalle in Mürwik

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Zwei Männer überfielen am Freitagmorgen (06.04.18) gegen 05:15 Uhr eine Spielhalle im Schottweg, im Stadtteil Mürwik. Ein Mitarbeiter der Spielhalle wurde beim Verlassen des Gebäudes von zwei Tatverdächtigen mit einer Schusswaffe bedroht und in die Spielhalle zurückgedrängt. Dort brachen die beiden Männer diverse Spielautomaten auf. Anschließend verließen sie den Tatort vermutlich mit einem silbergrauen Opel Vectra älteren Baujahres.

Sie werden als

-etwa 185-190cm groß, -dunkel gekleidet, -mit jeweils einer schwarzen Tasche dabei,

beschrieben.

Der 51-jährige Angestellte wurde durch die Tat nicht verletzt.

Das Kommissariat 7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer verdächtige Beobachtungen im Umkreis des Tatortes gemacht hat oder Angaben zu den flüchtigen Tätern machen kann, wird gebeten sich unter 0461/484-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Malte Brammsen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Vermisste Jugendliche auf dem Bahnsteig erwischt

Flensburg (ots) – Am heutigen Vormittag gegen 10:00 Uhr kontrollierten die Beamten der Bundespolizei zwei Jugendliche (Junge und Mädchen), die sich auf dem Bahnsteig aufhielten. Nach der Personalien Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden 15-Jährigen aus dem Rhein-Erft-Kreis stammten und seit gestern als vermisst galten. Als Reisegrund geben sie […]