POL-FL: Flensburg – Altmetalldieb auf frischer Tat erwischt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – In der Nacht vom 13.01.14 auf den 14.01.14 kam es gegen 01:00 Uhr zu einem Diebstahl von Kupferfallrohren und anderen Metallen im Bereich des Lutherhauses im Südergraben in Flensburg.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte aus seiner Wohnung eine männliche Person beobachtet beim Abbau von Kupferfallrohren. Er informierte die Kooperativen Regionalleitstelle die Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Flensburg einsetzte. Diese konnte durch schnelles Handeln vor Ort einen 33- jährige Flensburger auf frischer Tat festnehmen.

Der polizeilich bekannte 33- jährige wurde für weitere Maßnahmen zum 1. Polizeirevier verbracht. Ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingeleitet und umfangreiche Spuren gesichert.

Kurz vor der Festnahme kam es im Südergraben zu einem weiteren Kupferdiebstahl, es steht zu vermuten, dass der festgenommene 33- jährige auch diese Tat begangen hat. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Tatzusammenhang.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

Vortrag an der FH Flensburg - Spannungsfeld Offshore-Windpark

(CIS-intern) – Von den derzeit etwa 470 Megawatt installierten Offshore-Windparkkapazitäten innerhalb der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone werden 85 Prozent durch den ersten kommerziell en Windpark Bard Offshore 1 (BO1) eingespeist. Am Beispiel des BO1-Projekts wird Naval Architect, Marine Engineer Hans Gerd Knoop aus Bremen über das Spannungsfeld eines Offshore-Windparks zwischen Planungs- […]