POL-FL: FL: WSP und Taucher im Hafenbecken unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Zur Absuche des Flensburger Hafenbeckens haben sich am Mittwoch die Beamten der Wasserschutzpolizeistation Flensburg und die Taucher der 1. Einsatzhundertschaft der PD AFB getroffen. Die jährliche Kontrolle dient der Überprüfung, ob in der Unterwasserwelt nahe den Kaikanten alles in Ordnung ist.

Die elf Taucher nutzen die kalte Jahreszeit, da die Sicht in dem vier Grad kalten Wasser besonders klar ist. Bei diesem Tauchgang an der Hafenwestseite konnten die Beamten wieder viele Dinge aus dem Wasser bergen, die dort eindeutig nicht hingehören.

U. a. kamen ein Tresorwürfel, sieben Fahrräder, drei Handy und diverse persönliche Papiere zum Vorschein.

Inwieweit es sich bei den Sachen um reine Fundstücke oder um Stehlgut handelt, werden die folgenden Ermittlungen zeigen.

Der nächste Tauchgang findet in einer Woche statt – dann an der Hafenostseite.

Das angefügte Fotomaterial ist mit dem Quellenhinweis: “Polizei Flensburg” zur Veröffentlichung freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Flensburg (ots) – Einen 29-jährigen Einbrecher konnte die Polizei Donnerstagabend um 20.50 Uhr festnehmen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich der gebürtige Flensburger durch ein Kellerfenster Zutritt in die Duborg-Skolen in der Ritterstraße verschafft hatte. Daraufhin alarmierte der aufmerksame Mann sofort die Polizei. Mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Diensthund wurde […]