POL-FL: FL: Warnhinweis – wieder falsche Polizisten am Telefon

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – In Flensburg werden seit Montagnachmittag wieder Anrufe von falschen Polizisten registriert. Vornehmlich werden ältere Menschen angerufen. Im Telefondisplay wird sogar die Rufnummer 110, durchaus in Kombination mit der Vorwahl, angezeigt. Die Anrufer gaukeln vor, dass bei festgenommenen Einbrechern Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch bei den Angerufenen gefunden wurden und stellen Fragen nach Geld, Wertsachen, Schmuck und Tresoren. Sie geben vermeintliche Tipps zur Aufbewahrung der Wertsachen, bieten an das vor Ort zu überprüfen oder versuchen, die Leute dazu zu bewegen, ihr Geld an die Polizei auszuhändigen, damit es dort sicher verwahrt wird.

So arbeitet die Polizei nicht:

– Wir rufen nicht mit der 110 an – Wir fragen nicht nach ihren Geldverstecken – Wir holen Ihre Wertsachen nicht ab

Wir raten:

– Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihr Vermögen – Beenden Sie sofort solche Telefonate – Achten Sie auf Ihre Mitmenschen, insbesondere auf die Älteren – Informieren Sie ihre Angehörigen – Rufen Sie im Zweifel die 110

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: FL: Feuerwehrleute als Zeugen gesucht - Keksdieb fuhr alkoholisiert

Flensburg (ots) – In der vergangenen Woche kam es in der Nacht von Montag (13.03) auf Dienstag (14.03) gegen 23:30 Uhr in der MC-Donald-Filiale am Friedenshügel in Flensburg zu einem Diebstahl mit anschließender Trunkenheitsfahrt. Ein 45-jähriger Mann versuchte dort Kekse zu stehlen und fuhr anschließend mit seinem schwarzen Mercedes GL […]