POL-FL: FL: Warnhinweis – angeblicher Polizeibeamte am Telefon

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Dienstag erhielt eine 79-jährige Flensburgerin den Anruf eines angeblichen Polizeibeamten. Der Mann stellte sich als Kriminalbeamter vor und teilte mit, dass bei einer festgenommenen Diebesbande Hinweise auf die Adresse der Frau gefunden worden seien. Man wolle die Frau nun warnen und fragte gezielt nach Wertsachen und Schmuck im Hause und nach vorhandenen Schließfächern.

Die Dame reagierte richtig: Sie erteilte keine Auskunft, beendete das Gespräch und verständigte die richtige Polizei.

Diese sagt dazu folgendes:

– Die Polizei fragt Sie am Telefon nicht nach Ihren Vermögensverhältnissen! – Die Polizei fragt nicht nach Ihrer Pin-Nummer! – Die Polizei holt keine Wertsachen bei Ihnen ab! – Die Polizei kann man im Zweifel über 110 anrufen!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: FL: WSP und Taucher im Hafenbecken unterwegs

Flensburg (ots) – Zur Absuche des Flensburger Hafenbeckens haben sich am Mittwoch die Beamten der Wasserschutzpolizeistation Flensburg und die Taucher der 1. Einsatzhundertschaft der PD AFB getroffen. Die jährliche Kontrolle dient der Überprüfung, ob in der Unterwasserwelt nahe den Kaikanten alles in Ordnung ist. Die elf Taucher nutzen die kalte […]