POL-FL: Arnis: Alkoholfahrt endet am Baum und in der JVA

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Arnis (ots) – Dienstagmorgen (30.07.19) ereignete sich in Arnis
ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt fünf Fahrzeuge beschädigt
wurden. Der flüchtige Fahrer wurde später alkoholisiert angetroffen
und in eine JVA eingeliefert.

 

Gegen 08:20 Uhr kam der 31-jährige Fahrer eines Hyundai in der
Friedenshöher Straße von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Gartenzaun
und überfuhr einen Baum. Anschließend fuhr er gegen zwei parkenden
Pkw. Eines dieser Autos wurde gegen ein drittes Fahrzeug gedrückt,
das daraufhin gegen ein viertes stieß. 

Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort und wurde wenig
später leicht verletzt in seiner Wohnung angetroffen. Er wies einen
Atemalkoholwert von über 1,9 Promille auf. Der Mann ist nicht im
Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und nutzte den Hyundai
unbefugt. Eine Überprüfung seiner Person ergab, dass er noch eine
Haftstrafe von 60 Tagen zu verbüßen hatte. 

Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus und der Entnahme einer
Blutprobe wurde er in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert. Es
entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Itzehoe - Metal Train eingetroffen

Itzehoe (ots) – Heute Morgen erreichte der Metal Train mit einstündiger Verspätung den Bahnhof Itzehoe. Der Sonderzug war gestern Abend in München gestartet und kam gegen 9 Uhr im Itzehoer Bahnhof an.   Die Bundespolizei war mit starken Einsatzkräften im Bahnhof präsent um für Sicherheit zu sorgen. Die Beamten hatten […]