POL-FL: A7 Owschlag/Jagel: Verbotenes Rennen auf der BAB7, Zeugenaufruf

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

A7 Owschlag/Jagel (ots) – Am Sonntagnachmittag (13.09.2020) gegen 17:00 Uhr kam es zu einem Polizeieinsatz auf der Autobahn A7 zwischen den Anschlussstellen Owschlag und Jagel in Fahrtrichtung Norden, bei dem mehrere Streifenwagen eingesetzt waren. Diverse Verkehrsteilnehmer hatten eine dunkle Audi-Limousine gemeldet, die mehrfach mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf den Standstreifen geführt wurde und deren Fahrer dort gefährliche Überholmanöver durchführte.

 

Einige Zeugen teilten das Kennzeichen des Fahrzeugs mit, sodass der Fahrzeugführer namentlich bekannt ist. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen. 

Weitere Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeiautobahnrevier in Schuby zu melden unter 04621-9452-0. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4705626 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Sexuelle Belästigung in der Mühlenstraße - Zeugen gesucht!

Flensburg (ots) – Freitagmorgen (11.09.20) wurde in Flensburg in der Mühlenstraße zwischen 06:45 – 07:00 Uhr ein 14-jähriges Mädchen sexuell belästigt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.   Das Mädchen ging einen Verbindungsweg von der Reitbahn zur Bushaltestelle am Mühlenfriedhof. Auf dem Spielplatz hinter dem “Netto-Markt” saß ein Mann, der sie grüßte. […]