POL-FL: 44-Jähriger durch Messerstiche getötet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt, Ortsteil Weding (ots) – Am Mittwoch (02.09.20), um 17.57 Uhr, ist es in der Schulstraße in Handewitt, im Ortsteil Weding, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, in deren Verlauf ein 44-Jähriger durch Messerstiche tödlich verletzt wurde.

Polizisten nahmen den 35-jährigen Tatverdächtigen am Tatort widerstandslos fest.

Die beiden Männer sollen vor der körperlichen Auseinandersetzung in Streit geraten sein. Auf offener Straße soll dann der 35-Jährige mehrfach auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Der 44-Jährige erlag am Tatort seinen schweren Verletzungen.

Noch am Abend haben die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg und die Staatsanwaltschaft Flensburg die Ermittlungen aufgenommen.

Presseanfragen sind an die Staatsanwaltschaft Flensburg, Herrn Axel Schmidt, unter der Rufnummer 0461-89342 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4696413 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Warnung vor Betrugsmasche "Falsche Gewinnversprechen"!

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Als “Falsches Gewinnversprechen” wird seit längerer Zeit eine Betrugsmasche registriert, in deren Verlauf die potentiellen Opfer zur Preisgabe von Freischaltcodes von zuvor käuflich erworbenen Gutscheinkarten (u. a. Steam-, Amazon- und/oder Google-Play-Karten) veranlasst werden. Hintergrund sind zumeist Gewinnversprechen und die angebliche Notwendigkeit der Bezahlung anfallender Notar- und […]