Earfood Festival veröffentlicht Lineup

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Earfood-Festival_Pressebild(CIS-intern) – Ein Musikfestival im süden Dänemarks vom 05. auf den 06. September, bei welchem Funk-, Soul- und Electromusik, sowie das Zusammentreffen von deutsch und dänisch, im Vordergrund steht. Das Festivalgelände ist auf dem Knvisberg bei Genner und liegt in einer schönen grünen Umgebung mit Amphitheater, seiner unvergleichlichen Aussicht über die Genner Bucht und der einzigartigen Atmosphäre.

Foto: Presse Earfood / Jan-Christoph Elle

Knackige Drums mit einem mitreißenden Beat, gefolgt von einer treibenden Bassfigur. Eine Bassdrum die zusammen mit dem Bass so in die Magengrube geht, dass man überhaupt nicht anders kann als zu tanzen. Vocals die eine tiefgreifende, gefühlvolle und trotzdem energiegeladene Geschichte erzählen. Eine Bläsersection die nochmal richtig gas gibt, obwohl man glaubt die Band hätte schon Alles gegeben und vieles mehr erwartet dich auf dem Earfood Festival 2015, nahe der dänisches Grenze.

Das Programm beginnt ganz ruhig mit Poems for Jamiro. Eine Band die man nicht dem Funk-, Soul- oder Electrobereich zuordnet. Musik die einen mit auf eine spannende Reise nimmt, denn nicht umsonst hat hat diese Band den Krach und Getöse Musikpreis in Hamburg gewonnen. Die newcomer Band B-Side aus Dresden überzeugt durch seine groovebasierte und doch so lässigen Musikstil. Eine Mischung aus Soul, Hip-Hop und Jazz, abgerundet mit der souligen Stimme von Esther. Ebenso ein interessante Mischung aus Pop und Electro kommt von Chamber Junkie aus Kopenhagen, welcher erst vor Kurzem als Vorband für Dirty Loops auftrat. Hingegen kommt Who is Louis aus Aarhus mit einem ganz electronischen Sound herbei, in welchem die ursprüngliche Husumerin Greta Schenk, mit ihrer Stimme dominiert. Mit Mitja & Daniel MES aus Kiel präsentiert das Earfood Festival einen Künstler zwischen DJ und Liveband. Doch auch der pure Funk, wie man Ihn noch von James Brown kennt, wird mit Diazpora aus Hamburg vertreten sein.

Mit Ihrem neuem Album ”Tanz mal drüber nach” kommen die Ohrbooten aus Berlin als Headliner zum Earfood Festival. Spätestens hier sollte sich auch der letzte Besucher zum Tanzen animiert fühlen.

Sonntag geht es dann etwas ruhiger zur Sache, mit einer Bandkonstellation auf die der Veranstalter besonders stolz ist. Eine Band bestehend um den Hamburger Saxophonisten Lasse Golz mit seinem Trio, zusammen mit der dänischen Sängerin Johanna Løhde Nielsen aus Aarhus. Eine Band, die sich nur für das Earfood Festival vereinigt, um die Earfood Besucher morgens mit sanfter Jazzmusik in den Tag zu geleiten.

Ein weiterer und eigentlich sehr untypischer Earfood Künstler ist Rasmus Hoffmeister aus Flensburg. ”Er ist jedoch ein Künstler, welcher sich in sowohl Dänemark als auch Deutschland zuhause fühlt. Daher möchten wir Ihn gerne auf dem Earfood Festival haben”, so die organisatorische Leitung Jonas Siewertsen.
Wer 10€ Euro beim Kauf des Tickets sparen möchte, sollte sich beeilen. Denn diese Aktion läuft nur noch bis zum 07. Juni 2015. Tickets und weitere Informationen unter www.earfood.de.

Von 4. September um 10:00 bis 6. September um 18:00

Earfood Festival
Haderslevvej 484, 6230 Rødekro Kommune

——————
DANSK:
En musikfestival i Sønderjylland fra 05.-06.september 2015 i funk-, soul- og elektromusikkens tegn, hvor danske og tyske musikelskere kan nyde helt formidabelt musik.
På Knivsberg ved Genner, beliggende i smukke grønne omgivelser ligger festivalområdet, der er helt unikt med sit amfiteater, den smukke udsigt over Genner bugt og en enestående atmosfære.
Sprøde drums, medrivende beats og energiske baslyde, der også får de sidste gæster op på dansegulvet. Sammen med vocals, der fortæller dybsindige, følelsesladte og stadigvæk dynamiske historier. Ingen funk uden blæserorkester , som giver musikken den karakteristiske, ultimative lyd. Når man tror, man har nået det musikalske højdepunkt, giver de forskellige bands det lige lidt mere. Det og meget mere venter dig på årets EARFOOD FESTIVAL, tæt på den dansk-tyske grænse.
Programmet starter med Poems for Jamiro. Bandet fra Hamborg hører umiddelbart ikke hjemme i soul eller elektroverdenen, men musikken tager dig med på en spændende rejse – musikprisen Krach und Getöse i Hamborg har de to skønne kvinder vundet helt fortjent.
Newcomerbandet B-Side overbeviser med groovy og afslappet musik, der blander soul, hip-hop og jazzelementer, komplimenteret af forsangerens smukke stemme.
En lidt mere eksperimentel blanding af pop og elektro følger – københavnske Chamber Junkie, der først fornyeligt er optrådt som opvarmning for Dirty Loops. Derimod bliver det noget mere elektronisk, når Who is Louis fra Århus betræder scenen med den fra Husum stammende forsanger Greta Schenk, der dominerer musikken med sin stemme.
Med Mitja & Daniel MES fra Kiel præsenterer EARFOOD FESTIVAL en kunstner mellem DJ og liveband.
Men også den rene funk, som du kender den fra James Brown, er repræsenteret med anmelderroste Diazpora fra Hamborg.
Med deres nye album “Tanz mal drüber nach” kommer die Ohrbooten fra Berlin som årets headliner til EARFOOD FESTIVAL. Senest nu bliver også de allersidste gæster rivet fra deres siddepladser – bandets drengerøvscharme begejstrer også, selvom man måske ikke forstår de tyske tekster fuldt ud.
Søndag får de trætte dansefødder lidt hviletid, når festivalen præsenterer en bandkonstellation, som arrangørerne er meget stolte af. En dansk-tysk symbiose bestående af saxofonisten Lasse Golz fra Hamborg og den danske sangerinde Johanna Løhde Nielsen fra Århus. Et trio, der samles udelukkende til årets EARFOOD FESTIVAL, for at vække festivalgæsterne med sart jazzmusik efter lørdagens dansesymfoni.
En sidste bonbon og en måske lidt mere atypisk kunstner er Rasmus Hoffmeister fra Flensborg. “Han er en kunstner, der føler sig hjemme både i Danmark og Tyskland og derfor er vi rigtig glæde for at kunne præsentere ham til årets festival”, siger arrangøreren Jonas Siewertsen.
Skynd dig med at købe din billet – indtil den 07.juni 2015 sparer du 75kr, billetter og flere informationer finder du på festivalens dansk-tyske hjemmeside www.earfood.dk

Next Post

T.REX live im Roxy Concerts

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Nachdem Mitte der 80er Jahre eine große Anzahl an T.Rex Platten wiederveröffentlicht wurden und zahlreiche Hits posthum erneut die Charts stürmten, entschlossen sich die übrigen Mitglieder von T.Rex erst im September 1997, exakt 20 Jahre nach dem Tod von Marc Bolan, […]