Dansk Centralbibilotek – 25 Jahre Atelier mellem Grænser – Atelier zwischen den Grenzen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

14450_ibbraase(CIS-intern) – Seit genau seit 25 Jahren steht sie jetzt im Hof der dänischen Zentralbibliothek in der Norderstraße: Die Skulptur mit dem Titel “Atelier mellem Grænser” (Atelier zwischen den Grenzen) des dänischen Künstlers Ib Braase stellt seitdem provokativ die Frage nach dem Wesen der Kunst. Das Objekt entfernt sich weit von der Plastik im traditionellen Verständnis. Enstprechend aufgeregt war damals die öffentliche Diskussion um das Werk insbesondere in Dänemark. Die Diskussion dauert bis heute an. “Da hat hat wohl einer vergessen die Baustelle aufzuräumen” ist ein häufiger Kommentar von Besuchern.

Foto: Kulturbüro Flensburg

Jezt nach 25 Jahren wagen fünf zeitgenössiche Künstler einen neuen Blick auf das Werk: Johannes Caspersen, Anka Landtau, Kim Olesen, Rick Towle und Christiane Limper nähern sich jeweils auf ganz eigene Weise dem Objekt. Zur Ausstellung ist eine Kunstmappe (limitiert auf 25 Exemplare) aller fünf teilnehmenden Künstler entstanden. Jede Mappe enthält jeweils 5 nummerierte Originale im Format 28 x 38 cm.

Mehr zum Kunstwerk in dänischer Sprache: http://www.kunstpaastedet.dk/view/objects/asitem/Objects@5106/6.

Dansk Centralbibliotek, Norderstraße 76
24. Januar bis 15. Februar
Eröffnung: Januar, 20 Uhr. Es spricht der dänische Generalkonsul Henrik Becker Christensen.
Musik: Matthias Rasche, Trompete und Franz Blumenthal, Bass

PM: Kulturbüro Flensburg

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

"Mädchen tragen rosa und Jungs eher blau" - "rosa/blau" in der Pilkentafel Flensburg

(CIS-intern) – THEATER KORMORAN lädt ein, einen Blick hinter die Aktendeckel und in die eigenen Schubladen zu werfen: Mädchen tragen rosa und Jungs eher blau. Nach diesem Prinzip kann man alles zuordnen – das fängt bei der Babykleidung an und hört beim Rasierschaum noch nicht auf. Einteilungen wie diese helfen, […]