BPOL-FL: Zug fährt in Rinderherde

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Bordesholm (ots) – Am heutigen Morgen gegen 08:15 Uhr kam es auf der Bahnstrecke von Hamburg nach Kiel zu einem Unfall. Eine Regionalbahn auf der Fahrt von Kiel nach Neumünster, kollidierte nördlich von Bordesholm mit einer Rinderherde. Bei dem Zusammenprall verendeten leider fünf der Tiere. Von den insgesamt 35 Reisenden im Zug verletzte sich glücklicherweise niemand. Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Bahnstrecke rund zwei Stunden gesperrt werden. Vor Ort befanden sich Einsatzkräfte der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und der Landes- und Bundespolizei. Aufgrund der zweistündigen Streckensperrung kann es im Laufe des Tages noch zu Zugverspätungen kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 / 4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Großenwiehe/Flensburg - Auf dem Weg zum Frühdienst : Polizist stellt Alkoholsünderin mit 1,61 Promille

Großenwiehe/Flensburg (ots) – Am 1. Weihnachtstag, gegen 05.50 Uhr, befand sich ein Polizist mit seinem Privatauto auf dem Weg zum Frühdienst beim 1. PR Flensburg. In Großenwiehe wurde er auf ein vorausfahrendes Fahrzeug aufmerksam, welches in Schlangenlinien geführt wurde. Anschließend fuhr der Ford in Richtung Wanderup mit nur 60 km/h […]