BPOL-FL: Wedel – Bundespolizei schnappt zweifach gesuchte Intensivschwarzfahrerin

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Wedel (ots) – Am Samstagabend gegen 21:40 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei eine ihnen durch Aufnahme von mehreren Anzeigen bekannte 48-Jährige im S-Bahn Bahnhof Wedel.

 

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung konnten die Beamten ermitteln, dass die Frau durch zwei Amtsgerichte mit Untersuchungshaftbefehlen gesucht wurde. Ihr wird vorgeworfen, in insgesamt 32 Fällen die Beförderung in öffentlichen Verkehrsmitteln in der Absicht, das Entgelt nicht zu bezahlen, erschlichen zu haben. Zudem soll sie einem Kontrolleur einen Kugelschreiber in den Arm gestoßen und auf einen Zweiten eingeschlagen haben. 

Da die Frau seither ohne festen Wohnsitz und flüchtig ist, war sie festzunehmen. Nach Entscheidung des zuständigen Bereitschaftsrichters wurde sie in die Untersuchungshaftanstalt Hamburg eingeliefert. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4763963 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - "Schwarzfahrer" schließt sich in Zugtoilette ein und schlägt Zugbegleiter

Neumünster (ots) – Heute Vormittag wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Kiel gerufen. Offensichtlich gab es Schwierigkeiten mit einem Bahnreisenden. Bei Ankunft des Zuges standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig und übernahmen den Mann. Es stellte sich heraus, dass dieser bei der Fahrkartenkontrolle in die […]