BPOL-FL: Urlauberfamilie spaziert am Hindenburgdamm

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Hindenburgdamm (ots) – Gestern Abend gegen 17.00 Uhr wurde die
Bundespolizei über Personen auf dem Hindenburgdamm informiert. Die
eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte auch auf dem Bahndamm
vier Personen feststellen.

Die Beamten belehrte die vierköpfige Familie über das
Betretensverbot des Hindenburgdamms. Die Urlauber aus Sachsen (2
Erwachsene und zwei Kinder) gaben an, sie wollte noch “ein bisschen
frische Luft schnuppern”.

Sie sahen ihr Fehlverhalten ein und wurden über die Gefahr
belehrt, in die sie sich begeben hatten. Es kam zu keinen
Zugverspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: NMS - Ohne Zugticket unterwegs - Bundespolizei verhaftet gesuchten "Schwarzfahrer"

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 23.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Ein Zugbegleiter hatte einen Reisenden ohne Fahrkarte angetroffen und bat um Personalienfeststellung. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig und übernahmen den […]