BPOL-FL: Tarup – Auto steht auf Bahnübergang – Zug leitet Schnellbremsung ein

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Fl- Tarup (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei über einen Vorfall an einem Bahnübergang auf der Bahnstrecke Flensburg nach Kiel informiert. Der Triebfahrzeugführer eines Regionalexpress hatte auf dem Bahnübergang Rüllschauer Weg in Flensburg Tarup einen PKW gesichtet und sofort eine Schnellbremsung eingeleitet. Es kam glücklicherweise nicht zur Kollision.

 

Der Autofahrer entfernte sich; der Lokführer konnte jedoch das Autokennzeichen ablesen und dieses an die Bundespolizei übermitteln. 

Die eingesetzte Streife fuhr zur Anschrift des Fahrzeughalters. Der 86-jährige Fahrer machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. 

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4672240 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Groß Buchwald - Bundespolizisten sichern Unfallstelle ab und werden angegriffen und bespuckt

Groß Buchwald (ots) – Freitagabend gegen 22.15 Uhr kamen Beamte der Bundesbereitschaftspolizei aus Ratzeburg nach einem Einsatz auf einen verunfallten PKW in Groß Buchwald (Kreis Rendsburg-Eckernförde) zu. Der PKW war auf der linken Straßenseite frontal gegen einen Baumstumpf gefahren; der Fahrer war zunächst nicht anwesend kam aber zurück zur Unfallstelle. […]