BPOL-FL: Rumänische Frauen betteln Reisende im Zug an

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Die Zugbegleiterin hatte zwei Frauen festgestellt, die Reisende belästigte, in dem sie diese anbettelte. Der Aufforderung dieses zu unterlassen kamen sie nicht nach.

Bei Ankunft des Zuges standen die Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig. Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um zwei rumänische Frauen im Alter von 24 und 27 Jahren, erhielten sie einen Platzverweis für den Bahnhof.

Sie erhielten aber zusätzlich noch Anzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und Belästigung der Allgemeinheit. Auch lagen Aufenthaltsermittlungen von verschiedenen Staatsanwaltschaften gegen die Beiden vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Next Post

POL-FL: Langballig - Großbrand eines Baumarktes

Langballig (SL-FL) (ots) – Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Flensburg entstand der Brand eines Baumarktes in Langballig am Mittwochnachmittag, 08.06.2016, infolge einer fahrlässigen Brandstiftung. Vor Ort wurde ein Gasbrenner zum Unkrautvernichten verwendet, anschließend entzündeten sich vermutlich Materialien, so dass es zu einem Vollbrand kam. Ein Übergreifen der Flammen auf die […]