BPOL-FL: Reisender öffnet Tür bei abfahrenden Zug – Notbremsung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Vormittag wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Neumünster gerufen. Eine Zugbegleiterin hatte das Abfahrsignal für den Zug von Neumünster nach Flensburg gegeben.

Der Zug fuhr an, als plötzlich zwei Männer über den Bahnsteig hasteten, die Zugtür aufrissen und versuchten in den Zug zu springen. Die zweite Person verhakte sich jedoch in der Zugtür und wurde 10m mitgeschleift. Der Triebfahrzeugführer leitete eine Notbremsung ein. Die Bundespolizisten stellten leichte Verletzungen bei dem 66-jährigen Mann fest. Ärztliche Hilfe lehnt er jedoch ab.

Die Bundespolizei muss nun klären, ob eine Straftat vorliegt. Der Zug erhielt 25 Minuten Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Uneinsichtiger Jugendlicher sitzt auf Bahnsteigkante

Neumünster (ots) – Samstagabend gegen 20.15 Uhr beobachteten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster einen Jugendlichen, der auf der Bahnsteigkante saß und die “Beine baumeln ließ”. Zur Gefahrenabwehr riefen die Beamten ihn sofort an aufzustehen. Dieser Weisung kam er nur zögerlich nach. Angesprochen auf sein Fehlverhalten, gab sich der 17-Jährige […]