BPOL-FL: Reise eines Tunesiers ohne Bahnfahrkarte endet im Gefängnis

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei von einem Zugbegleiter am Flensburger Bahnhof informiert, dass sich ein junger Mann ohne Fahrkarte im Zug befand. Die Beamten überprüften den Mann und stellten fest, dass diverse Fahndungen gegen den 26-jährigen Tunesier bestanden. Unter anderem suchte die Staatsanwaltschaft ihn wegen Diebstahls. Außerdem lag eine Ausweisungs/Abschiebungsverfügung gegen ihn vor.

Er erhielt eine Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen und wurde in die Justizvollzugsanstalt Kiel eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Freitag und Samstag Topkonzerte im Volksbad Flensburg: Fjørt & Death Hoax und Easy October & Leif Marcussen

(CIS-intern) – Woah, was für ein Tempo: Gegründet in 2012, legte das Trio aus Aachen b ereits im März 2014 mit ›D’Accord‹ sein zweites Album vor. Ein bild- und vor allem klanggewaltiger Monolith aus Postrock, Hardcore und 90er Emo ist es geworden. Und doch: Bei all dem sprichwörtlich umwerfenden Wall […]