BPOL-FL: Osterstedt – Außergewöhnliche Rettung einer Kuh aus See in Gleisnähe

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Osterstedt (ots) – Samstagabend gegen 20.30 Uhr kam es zu einem außergewöhnlichen Einsatz auf der Bahnstrecke Heide nach Büsum in Osterstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Ein Lokführer hatte eine Kuh in einem See unmittelbar an den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert.

Eine Streife der Bundespolizei wurde entsandt. Die Beamten konnte in einem See, der unmittelbar an die Gleise grenzte, eine Kuh sichten, die bis zum Bauch im Wasser stand. Zur Rettung des Tieres wurde die Feuerwehr Osterstedt angefordert.

Da die Böschung aufgrund des geringen Wasserstandes zu steil war, musste die Feuerwehr sich eine Rettungsmaßnahme überlegen. Mittels Trageriemen wurde die Kuh mit einem Teleporter aus dem Wasser gehoben (siehe Bild).

Da man nicht wusste wie das Tier sich verhält wurde die Bahnstrecke durch die Bundespolizei gesperrt und ein Zug zurückgehalten. Dieser erhielt 30 Minuten Verspätung.

Die Rettung des Tieres gelang.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4636931 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Flensburg: Stilldance - Ein Tanzerlebnis in und mit der Natur - mit Rebekka Hofmann

Sich zu einem Platz im Freien hingezogen fühlen und sich Stunden darin aufhalten. Die Auseinandersetzung mit der Natur wird zur Auseinandersetzung mit sich selbst. Foto: Screenshot Homepage beruehrtes-menschsein.de Bilder kommen und gehen lassen, langsam zur Bewegung finden, inspiriert durch diesen Ort und durch sich selbst. Schritt für Schritt fügt sich […]