BPOL-FL: NMS – Streitigkeiten beendet; Marihuana sichergestellt; Raucher in Zugtoilette erwischt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neumünster (ots) – Am Sonntagmorgen gegen 00.30 Uhr wurden
Bundespolizisten auf eine verbale Auseinandersetzung im Bahnhof
Neumünster aufmerksam. Die Kontrahenten, eine 35-jährige Frau und ein
33-jähriger Mann, wurden getrennt. Nach Anzeigenerstattung wegen
Körperverletzung verließen die Personen den Bahnhof.

Um 10.30 Uhr der nächste Einsatz: Es war auf dem Bahnsteig zu
einer Schlägerei gekommen. Ein 17-Jähriger hatte einem 21-Jährigen
mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Tatverdächtige war
geflüchtet, konnte aber durch Bundespolizisten gestellt werden.

Gestern Abend wurde bei der Kontrolle eines 18-Jährigen noch drei
Gramm Marihuana beschlagnahmt.

Bereits am Freitagabend stellten Bundespolizisten einen Mann fest,
der auf der Zugtoilette geraucht hatte. Er verhielt sich bei der
Kontrolle aggressiv gegenüber den Beamten. Er erhielt eine Anzeige
und wurde des Bahnhofs verwiesen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.