BPOL-FL: NMS – “Schwarzfahrer” flüchtet über Gleise

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen um 03:30 Uhr wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster von einem Zugbegleiter um Unterstützung gebeten. Er hatte Probleme mit zwei jungen Reisenden auf der Fahrt von Kiel nach Neumünster, die anscheinend kein Ticket besaßen.

Bei der Ankunft in Neumünster wartete bereits eine Streife auf dem Bahnsteig. Ein junger Mann floh beim Halt des Zuges sofort über die Gleise aus dem Bahnbereich und konnte nicht mehr gestellt werden.

Der Zweite, ein 16-jähriger Junge, hatte sich in der Zugtoilette eingeschlossen. Er kam nach Aufforderung heraus und konnte keinen Fahrschein vorweisen.

Der Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und gegen ihn eine Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen gefertigt. Im Anschluss wurde er an das Jugendamt übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4805362 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Wennbüttel/Albersdorf - Kehrmaschine kollidiert mit Zug der Nordbahn (FOTO)

Wennbüttel/Albersdorf (ots) – Heute Nachmittag gegen 1430 Uhr kam es auf der eingleisigen Bahnstrecke Neumünster nach Heide zum Zusammenprall einer Kehrmaschine und einem Zug der Nordbahn.   Der Zug war auf der Fahrt von Neumünster nach Heide als eine Kehrmaschine/Schneeräumer sich dem Bahnübergang Sührt Weg in Wennbüttel bei Albersdorf näherte […]