BPOL-FL: NMS – Reisender ohne Zugticket aber mit Messer unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Mittag wurden Bundespolizisten zu einem
Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Die
Zugbegleiterin im Reginalexpress hatte einen “Schwarzfahrer”
angetroffen und benötigte polizeiliche Unterstützung.

 

Bei Ankunft des Zuges standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig
und nahmen den Mann in Empfang. Er war ausweislos, seine Identität
konnte jedoch auf der Dienststelle geklärt werden. Im mitgeführten
Gepäck entdeckten die Bundespolizisten versteckt in einem Nistkasten
ein Messer mit 14cm langer Klinge. 

Den 61-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Erschleichen von
Leistungen sowie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Dörpstedt: Kein Scherz - Verkehrsgefährdung!

Dörpstedt (ots) – Morgens um 04:00 Uhr in Dörpstedt: Ein Ford schwebt nicht über derFahrbahn, sondern parkt auf gestapelten Holzpaletten auf der Hauptstraße Ecke Hye. Der Wagen wurde auf 13 übereinander gestapeltenHolzpaletten in einer Höhe von 1,7 Meter positioniert. Der Wagen und die Paletten stammten von einem nahegelegenen Hof und […]