BPOL-FL: NMS – Reisender beleidigt Bundespolizisten und leistet Widerstand

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag um 15:30 Uhr wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster zu einem Einsatz im Regionalexpress auf der Fahrt von Hamburg nach Flensburg gerufen.

 

Ein 58-jähriger Mann hatte gegen die M-N-S Tragepflicht verstoßen und sollte in Neumünster von der Weiterfahrt ausgeschlossen werden.
Im Rahmen der Identitätsfeststellung durch die Bundespolizisten wurden diese mit den Worten “Wichser” und “Spinner” durch den Reisenden beleidigt. 

Auf der Wache ging der 58-Jährige dann auch noch mit erhobenen Fäusten auf die Beamten los. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. 

Gegen den Mann wurden Anzeigen wegen Wiederstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung gefertigt. Das Gesundheitsamt wurde informiert. 

Anderthalb Stunden später teilte die DB Sicherheit mit, dass man den Betrunkenen in der öffentlichen Toilette gefunden habe. Die Bundespolizisten forderten einen Rettungswagen an, deren Besatzung sich um den hilflosen Mann kümmerte. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 – 3132 105
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Hürup: Rettungsspreizer der Feuerwehr Hürup gestohlen - Zeugen gesucht!

Hürup (ots) – In der vergangenen Woche wurde in der Nacht von Mittwoch (17.03.21) auf Donnerstag in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Hürup eingebrochen. Unbekannte Täter hebelten zwischen 21:00 und 23:00 Uhr ein Fenster auf und gelangten in das Gebäude. Aus dem Löschfahrzeug entwendeten sie einen hydraulischen Rettungsspreizer der Marke […]