BPOL-FL: NMS – Pärchen kürzt über die Gleise ab; Waffen mitgeführt (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Nacht gegen 00:00 Uhr beobachteten Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster, wie ein junges Pärchen im Alter von 16 und 18 Jahren die Gleise von “Tedox” in Richtung Kieler Straße überquerten.

Zum Glück kam zu dem Zeitpunkt kein Zug, da Güterzüge nachts auch schon mal mit 100 km/h durch den Bahnhof durchfahren.

Die Streife sprach die jungen Leute auf die Gefahren sowie ihr Fehlverhalten an und nahm die Personalien auf.

Dabei konnte weiter ermittelt werden, dass der 18-jährige Mann ein Einhandmesser und eine Softairwaffe (siehe Foto) mit sich führte. Da er dazu nicht berechtigt war, wurden die Waffen sichergestellt und ihn erwartet jetzt neben der unerlaubten Gleisüberschreitung auch noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 – 3132 105
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Mann vergisst Gepäck im Zug und baut Nachtlager auf Bahnsteig

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 01.30 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Ein Mann, der sich unrechtmäßig im Zug aufhielt, würde jetzt auf dem Bahnsteig rumpöbeln. Die eingesetzten Beamten stellten den Mann auch fest und versuchten seine Identität zu ermitteln. Dieses war schwierig, da der […]