BPOL-FL: NMS – Marihuana sichergestellt; Jugendliche in Obhut genommen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Freitagnachmittag wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster auf ein junges Mädchen aufmerksam. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass die 15-jährige Polin zur Fahndung ausgeschrieben war; sie galt als vermisst. Die Beamten nahmen die Jugendliche in Obhut und veranlassten die Abholung des Mädchens.

Nur kurze Zeit später wurden zwei Jugendliche auf dem Bahnsteig kontrolliert. Die Bundespolizisten hatten Marihuanageruch wahrgenommen. Die Beiden wirkten sichtlich nervös und händigten auf Befragen nach Betäubungsmitteln Klemmtütchen aus. Bei der Durchsuchung kamen eine Marihuanamühle sowie ca. acht Gramm Marihuana und sechs Gramm Amphetamine zum Vorschein.

Das Rauschgift wurde sichergestellt. Die beiden 16- und 17-Jährigen müsse mit Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4623582 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Elmshorn - Mann in Tarnkleidung hat vier Softairwaffen dabei

Elmshorn (ots) – Samstagabend gegen 23.30 Uhr wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Elmshorn auf einen Mann auf dem Bahnsteig aufmerksam, der Tarnkleidung trug. Auch hatte er eine”taktische Weste” um und trug eine Gewehrtasche. Auf Befragen gab der Mann an, diverse Softairwaffen dabei zu haben. Zur Sachverhaltsklärung wurde er […]