BPOL-FL: NMS – Jugendliche “Trainspotter” sorgen für Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 18.30 Uhr wurden der Leitstelle der Bundespolizei zwei Personen an den Gleisen auf der Bahnstrecke Neumünster nach Flensburg gemeldet.

 

Sofort wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge in dem Streckenabschnitt erwirkt. Die entsandte Streife der Bundespolizei konnte in Neumünster im Bereich Stover Segen auch zwei Jungen mit Fotoutensilien antreffen. Sie wollten Züge fotografieren. 

Die Bundespolizisten stellten fest, dass die beiden 13-Jährigen ausreichend Abstand zu den Gleisen eingehalten hatten. Durch die Sichtung des Bildmaterials schlossen die Bundespolizisten den Aufenthalt im Gefahrenbereich aus. Sie wurden trotzdem eindringlich über die Gefahren im Bahnbereich belehrt und aufgefordert den Bereich zu verlassen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Weiterbildungs-Ideen für die Zeit nach dem Abi

(Werbung) – Viele junge Menschen die ihr Abi erfolgreich abgeschlossen haben, steht nach dem Abschluss vor dem Nichts. Wenn die Noten gut sind aber man nicht weiß in welche Richtung man sich entwickeln möchte, kann dies gravierende Auswirkungen haben. Junge Menschen sollten bereits im frühen Alter eine gute Vorstellung über […]