BPOL-FL: NMS – Gesuchter “Schwarzfahrer” muss ins Gefängnis

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 01.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster einen jungen Mann. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde.

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe suchte den Mann zur Vollstreckung einer gegen ihn wegen “Schwarzfahren” in fünf Fällen und Körperverletzung verhängten Geldstrafe von 530,- Euro.

Da er die Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 530,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Kiel eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Nach Bahnunfall in Elmshorn sucht Bundespolizei Zeugen

Elmshorn (ots) – Sonntagmorgen wurde die Bundespolizei über einen Bahnunfall in Elmshorn informiert. Der Lokführer eines Güterzuges von Hamburg in Richtung Norden hatte gegen 05.30 Uhr am Bahnübergang Wrangelpromenade in Elmshorn offensichtlich eine Person erfasst. Sofort eilten Einsatzkräfte von Landes- und Bundespolizei, Rettungsdienst und der Feuerwehr Elmshorn zum Ereignisort. Die […]