BPOL-FL: NMS – Gesuchter Betrüger stellte sich; junge Männer sitzen auf Dach von Streifenwagen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Freitagabend hatte die Bundespolizei in Neumünster viel zu
tun. Es begann gegen 18.15 Uhr als ein Mann eine Streife im Bahnhof ansprach. Er
gab an, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegen würde. Bei der fahndungsmäßigen
Überprüfung bestätigte sich dies. Der 43-Jährige hatte einen offenen Haftbefehl
wegen Betruges. Er konnte jedoch die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 778,-
Euro begleichen und entging somit einem Gefängnisaufenthalt.

Gegen 03.00 Uhr am Samstagmorgen bemerkten Bundespolizisten zwei junge Männer,
die auf der Motorhaube und dem Dach eines vor dem Bahnhof abgestellten
Streifenwagen saßen und Fotos von sich machten. Bundespolizisten nahmen sich der
18- und 19-jährigen Männern an, und wiesen sie auf ihr Fehlverhalten hin. Sie
kamen mit einer mündlichen Verwarnung davon.

Und gegen 05.15 Uhr der nächste Einsatz: Zwei junge Männer (19 und 24) wurden
beim Überqueren der Bahngleise im Bahnhof erwischt. Gegen sie wurde eine Anzeige
gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4454931
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kreis SL-FL: Alkohol- und Drogenkontrollen im Norden

Kreis SL-FL (ots) – Am zurückliegenden Wochenende nahm das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Nord in der Zeit von Samstag (30.11.19), 22.00 Uhr, bis in die frühen Morgenstunden des 01.12.19 am Steuer sitzende Alkohol- und Drogensünder ins Visier. Insgesamt waren zehn Streifenwagenbesatzungen sowie ein Geschwindigkeitsmessfahrzeug im Einsatz. Zunächst kontrollierten die Beamten im […]