BPOL-FL: NMS – Fauststoß ins Gesicht – Bundespolizisten schritten ein

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen Streit am Bahnhof in Neumünster unterbinden. Ein offensichtlich alkoholisierter Mann trat zunächst mit dem Fuß nach einem Mann, dann schlug er ihm mit der Faust ins Gesicht. 

Die Bundespolizisten fesselten den Mann und nahmen ihn mit auf die Dienststelle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,86. Bei der Durchsuchung wurde noch eine Schrotpatrone gefunden. Diese wurde beschlagnahmt. 

Nach Anzeigenerstattung wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde der 45-Jährige mit dem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Nach Diebstahl und Hausfriedensbruch - Feueralarm am Bahnhof

Neumünster (ots) – Freitagabend gegen 19.45 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei auf einen Ladendieb aufmerksam gemacht. Dieser hatte aus einem Store Zuckerwaren entwendet und war geflüchtet. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Mann kurze Zeit später gestellt werden. Zwecks Anzeigenaufnahme wurde dieser mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass […]