BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten schlichten Streit

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagabend gegen 23.30 Uhr wurden Bundespolizisten am Bahnhof Neumünster auf eine Auseinandersetzung aufmerksam. Es hatte offensichtliche einen Streit zwischen zwei Männern geben, in dessen Verlauf ein 24-jährige Russe einen 50-jährigen Deutschen mit einer Bierflasche geschlagen hatte. Der Geschädigte hatte eine Platzwunde am Kopf und musste mit dem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Ein Atemalkoholtest bei dem 50-jährigen Russen ergab einen Promillewert von 1,54. Er erhielt einen Platzverweis für den Bahnhof und muss mit einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4593511 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - 14-Jährige im Gleis verursachen Bremsung eines ICE

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 13.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Neumünster nach Hamburg gerufen. Es waren Kinder im Gleis gemeldet worden. Die Bahnstrecke wurde sofort gesperrt. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte am Einsatzort bei Neumünster keine Kinder antreffen, jedoch stand ein ICE […]