BPOL-FL: Nach Zurückweisung an der Grenze Haftbefehl vollstreckt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) – Gestern Nachmittag wurde durch die dänische
Polizei ein Mann an die Bundespolizei übergeben. Die Beamten
ermittelten, dass gegen den 46-jährigen Georgier ein Haftbefehl
bestand. Er wurde verhaftet, da die Staatsanwaltschaft ihn wegen
schweren Diebstahls suchte.

Ihm wurde der Haftbefehl eröffnet und er konnte unter Zuhilfenahme
eines Freundes die geforderte Geldstrafe von 820,- Euro bezahlen. Er
durfte seine Reise fortsetzen und entging einer 50-tägigen
Haftstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kinder im Gleis; Erwachsene "chillen" - Einsatz der Bundespolizei

Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei nach Elmshorn beordert. Ein Lokführer hat zwei Kinder an den Bahngleisen entdeckt und die Bundespolizei alarmiert. Es wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge erteilt. Die eingesetzten Beamten konnten im Bereich der Ost-West-Brücke auch zwei Jungen feststellen. Die […]