BPOL-FL: Metalldiebstahl am Gleis – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Brokstedt/Padenstedt (ots) – Vermutlich in der Zeit vom 30.01. bis 03.02.2015, haben unbekannte Täter in Brokstedt (Kreis Steinburg), an der Bahnstrecke Neumünster – Hamburg, auf einer Länge von neun Kilometern insgesamt an die 50 Erdungskabel entwendet. Diese dienen der Sicherheit für den Fall einer Beschädigung am Fahrdraht und dienen dafür, dass der Strom abgeleitet werden kann. Durch ihr Handeln haben sich die Täter auch selbst in Gefahr gebracht.

Die Täter haben sich offenbar viel Zeit bei dem Diebstahl gelassen, da sie sogar die Schrauben gelöst haben, um an alle Kabelreste zu kommen.

Der Sachschaden beträgt mehr als 10.000,- Euro.

Die Bundespolizei bittet nun Zeugen sich zu melden, die von Freitagabend bis Dienstagmorgen, vermutlich in den Nachtstunden, verdächtige Personen oder Fahrzeuge an den Bahngleisen zwischen Brokstedt und Padenstedt gesehen haben.

Sachdienliche Hinweise werden an die Flensburger Bundespolizei unter 0461/ 31 32 – 202 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Gute Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: 3 Rumänen zwei Haftbefehle

Harrislee (ots) – Heute Morgen gegen 10.00 Uhr wurden drei rumänische Männer durch die dänische Polizei an die deutsche Bundespolizei an der Grenze übergeben. Die Bundespolizisten überprüften die drei Männer im deutschen Fahndungssystem und siehe da, es kamen auch drei Fahndungsnotierungen zum Vorschein. Zwei der Männer wurden mit Haftbefehl gesucht, […]